Berichte 2018

 

AZO Regionenmeisterschaft Hittnau und Kantonaler Gerätewettkampf Freienstein

 

Gleich an zwei Wochenenden nacheinander standen unsere Geräteturnerinnen, Leiter und Wertungsrichter, bei schönstem Wetter und hohen Temperaturen im Einsatz.

 

Da es sich, am 3.Juni um die AZO Regionenmeisterschaft handelte, mussten alle Kategorien am Sonntag starten. Die Ersten und natürlich auch die Jüngsten, mussten schon um 7.30 Uhr an die Geräte. Nach dem Frühlingswettkampf waren für unsere Turnerinnen vom K1 - 4 die Anforderungen relativ hoch. Obwohl zum Teil Steigerungen in den geturnten Übungen zu sehen waren, konnten unsere Horgnerinnen trotzdem nicht ganz an die Resultate von Neftenbach anknüpfen. Am Ende dieses Wettkampftages durften wir trotzdem noch acht Auszeichnungen nach Hause nehmen. Mia Kunz, Anik Haas und Jemina Widmer waren im K1 erfolgreich. Mia und Anik schafften sogar den Sprung in die ersten zehn Ränge.

 

Im K2 schaffte es Samira Huremovic im Sprung in die Top Ten und Sila Altuncu freute sich über ihre erturnte Auszeichnung.

 

Im K3 turnte nur ein Horgnerin. Vanessa hatte die Kategorien 1+2 übersprungen und turnte in Hittnau ihren ersten grösseren Wettkampf. Sie beendete ihn genau in der Mitte der Rangliste.

 

Lina Krähenmann und Nea Fernes erturnten sich eine Auszeichnung im K4.

 

Den Turnerinnen vom K5 und K6 lief es nicht nach Wunsch. Sie mussten mit leeren Händen nach Hause gehen.

 

 

 

 

 

 

 

Eine Woche später fand der Kantonale Gerätewettkampf in Freienstein statt. Unsere Turnerinnen hatten nochmals eine Woche intensiv trainiert. Insbesondere die K5 und 6er hofften auf bessere Ergebnisse. Am Samstag galt es für die K5er A/B und am Sonntag für die K6er ernst. In allen Kategorien hatte eine Turnerin Glück und konnte ihre Übungen mehr oder weniger gut durch turnen. Im K5B schaffte es Robin Huber trotz eines Sturzes noch in die Auszeichnungsränge. Im K5A musste Leonie Matthys ebenfalls einen Sturz hinnehmen. Aber auch sie schaffte doch noch den Sprung in die Auszeichnungsränge. Michèle Honegger turnte im K6 einen soliden Wettkampf und konnte sich über eine Auszeichnung freuen.

 

 

 

                                

 

 

 

Auch im K4 konnte Nea Fernes nochmals eine Auszeichnung erturnen und unser K3, Larina Gurtner, belegte Rang 16.

 

Lucy Werro K2 konnte sich ebenfalls steigern. Mit strahlendem Gesicht nahm auch sie ihre Auszeichnung entgegen.

 

Bei den K1 Turnerinnen bewiesen Anik Haas und Jemina Widmer erneut, dass sie ihre Wettkampfübungen gut im Griff haben und durften eine weitere Auszeichnung nach Hause nehmen.