SChwanencup 2017

 

 

 

Schwanen-Cup 2017

 

 

 

Nach gut einem Jahr Aufbauarbeit wagte es die neue Kunstturnerinnen-Riege des TV Horgen, einen Wettkampf zu planen. Bereits im November 2016 kamen die Vorarbeiten für den 1. Schwanen-Cup vom 18./19. März 2017 in Gang. Anmeldungen wurden verschickt, Sponsoren gesucht, Bewilligungen beantragt, Aufgaben verteilt, Pläne geschmiedet und Einteilungen vorgenommen. Alle Eltern halfen fleissig mit, und die Ressortverantwortlichen des OK sorgten für einen planmässigen Ablauf aller Aufgaben.

 

 

 

Am Freitag 17. März gegen Abend galt es ernst. Mit einem Lastwagen wurde der Viereckboden antransportiert, und mit einem Kleinbus wurden die Geräte von der Bergli- in die Waldegghalle verschoben. Zahlreiche Väter und Mütter der Turnerinnen packten tatkräftig an und vergossen einige Schweisstropfen. Um 22 Uhr waren die Halle und die Festwirtschaft wettkampfbereit, und am Samstagmorgen um 7 Uhr trafen die ersten Turnerinnen zum Einturnen ein. Deren Eltern genossen den ersten Kaffee in der Festwirtschaft. Pünktlich um 8:30 Uhr trat die erste P1-Abteilung zum Wettkampf an. Höchstleistungen konnten bereits von den 7-9 Jährigen bewundert werden. Unsere Heimturnerinnen des Programms 1 starteten in der 3. Abteilung, wobei sie vom zahlreichen Publikum unterstützt wurden. Mit der Rangverkündigung dieser Altersklasse erreichte der Wettkampf um 15 Uhr einen ersten Höhepunkt. Die Horgner Turnerin Angelina Winiger durfte aufs Podest steigen und auf dem 3. Platz eine der begehrten Trophäen, die vom Gemeindepräsidenten Theo Leuthold überreicht wurden, in Empfang nehmen. Anne-Sophie Meyer und Anouk Thoma reihten sich mit Rang 9 und 10 unter den Top Zehn ein. Auch Lili Lehmann erhielt eine der begehrten Auszeichnungen.

 

 

 

Danach turnten die 11-20 Jährigen bis um 20:30 Uhr in verschiedenen Kategorien. Unsere ältesten Turnerinnen präsentierten ihre Leistungen im Open-Programm. Elena Peritore mit Rang 5 und Jael Barghorn mit Rang 9 reihten sich ebenfalls unter die Top Zehn ihrer Altersklasse ein und fühlten sich geehrt, von Herrn Ammann, dem Liegenschaften- und Sportverantwortlichen der Gemeinde Horgen, eine Auszeichnung erhalten zu dürfen.

 

 

 

Anschliessend hiess es umbauen und für den Sonntag vorbereiten, denn um 7:30 Uhr trafen bereits die jüngsten Turnerinnen, die 5-7 Jährigen vom EP-Programm 1. Abteilung, ein und wärmten sich auf. Unsere EP-Mädchen zeigten ihr Können in der 2. Abteilung.

 

Um 10:30 Uhr durfte ich beim Ehrengast-Apero den Gemeindepräsidenten Theo Leuthold, den Sportverantwortlichen Martin Ammann, die Präsidentin der Damenriege Marina Schaub und weitere Ehrengäste aus dem Vorstand und dem Turnverein sowie Herrn Dr. Barghorn, Vertreter unseres grössten Sponsors Medica, begrüssen und mich herzlich für die grosse Unterstützung bedanken, die wir in der Aufbauphase und in der Wettkampfvorbereitung erhielten. Aber auch allen weiteren Sponsoren sowie den Hauswarten der Bergli-und Waldegghalle durfte ich herzlich danken. Ohne sie wäre der 1. Schwanen-Cup nicht möglich gewesen. Gerne überreichte ich Herrn Leuthold, Herrn Ammann und Frau Schaub als besondere Erinnerung an den 1. Schwanen-Cup eine der begehrten Auszeichnungen mit dem Horgner Schwan, bevor ich meinen weiteren Verpflichtungen, dem Werten, nachgehen musste, denn die 2. EP-Abteilung trat gleich zum Wettkampf an. Unsere einheimischen Jüngsten freuten sich bei der anschliessenden Rangverkündigung durch Dr. Barghorn ebenfalls. Die Kaderturnerin Alia Bolliger stand in ihrer Kategorie auf dem 1. Platz. Bei den Vereinsturnerinnen schafften es Lotta Häcker mit Rang 4 und Amely Eggenschwiler mit Rang 10 ebenfalls unter die ersten Zehn. Mit Platz 25 freute sich auch Frederica Trussardi noch über eine der begehrten Auszeichnungen.

 

 

 

Die P 2-Turnerinnen zeigten mit ihrem Flic-Flac und ihren Salti am Sonntagnachmittag erneut, wie schön, aber auch anspruchsvoll das Kunstturnen ist. Frida Zgraggen schaffte es mit Rang 9 nochmals unter die Top Zehn und fühlte sich geehrt, bei der Rangverkündigung von der Präsidentin des TV Horgen, Marina Schaub, eine Auszeichnung in Empfang zu nehmen. Insgesamt zeigten unsere Turnerinnen nach der doch kurzen Aufbauzeit sehr erfreuliche Leistungen und können sich auf die kommenden kantonalen und ausserkantonalen Wettkämpfe freuen.

 

 

 

Mit dieser Rangverkündigung endete der 1. Schwanen-Cup. Danach begann das grosse Aufräumen. Alle Geräte mussten wieder zurück an ihren Platz, was nochmals den vollen Einsatz aller Eltern verlangte. Einige von ihnen standen mehr als 30 Stunden im Einsatz. Im Namen aller Turnerinnen danke ich den OK-Migliedern und allen Helfern ganz herzlich. Ein ebenso herzlicher Dank geht an den Hauswart Riccardo Dominioni, der uns während des ganzen Wochenendes zur Seite stand. Der 1. Schwanen-Cup war ein grosser Erfolg. Das zeigte sich auch an den vielen Besuchern auf der Tribüne und in der Festwirtschaft, und an den zahlreichen positiven Rückmeldungen der Gastvereine. Wir freuen uns auf den 2. Schwanen-Cup am 19./20. März 2018. Die Nachfrage der Vereine ist gross.

 

 

 

 

 

 

 

bericht zürichsee-zeitung vom 20.03.2017

Download
Rangliste Schwanencup 2017
Ranglisten_SchwanenCUP-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 369.9 KB

Vielen Dank unseren grosszügigen Gönner und Sponsoren

Download
Gruppenfotos Kutu Horgen
Gruppenfotos Kutu Horgen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.0 KB